Die drei meistverkauften Alben aller Zeiten

Musik ist eine Kunstart, die schon vor Jahrhunderten als Ausdruck der verschiedensten Kulturen benutzt wurde. Es sollte also keine Überraschung sein, dass die Musikindustrie heutzutage milliardenschwer ist und Plattenlabels sich immer neue Tricks einfallen lassen, um alte Bands an neue Kunden zu bringen. Immer wieder werden Alben aus vergangenen Jahrzehnten neu aufgelegt und bekommen auch im Streaming-Zeitalter Aufmerksamkeit. Es gibt einige Sänger und Bands, die den Test der Zeit überstanden haben und auch noch viele Jahrzehnte später zahlreiche junge und alte Fans haben.

Hier sind drei der meistverkauften Alben aller Zeiten:

Thriller – Michael Jackson

Das meistverkaufte Album aller Zeiten ist immer noch Thriller. Es war Michael Jacksons Aufstieg zum King Of Pop. Thriller wurde im Jahr 1982 veröffentlicht und toppte mit den Hits Billie Jean, Beat It und Thriller alle Charts. Die Musikvideos für das Album wurden nach anfänglichen Problemen auf Dauerschleife bei MTV gespielt und machten Michael Jackson als Solokünstler in der ganzen Welt bekannt.

Back in Black – AC/DC

Back in Black ist laut dem Magazin Rock.de ein Meilenstein in der Geschichte der Band. Es wurde im Juli 1980 veröffentlicht. Das Cover wurde, zu Ehren des verstorbenen Sängers Bon Scott, ganz in Schwarz gehalten. Der ehemalige Frontman wurde am 19. Februar 1980 tot in seinem Auto gefunden. Nur zwei Monate später fing der neue Sänger Brian Johnson an. Mit der Hilfe von Brian Johnson sind die Songs You Shook Me All Night Long, Hells Bells und Back in Black zu absoluten Hits geworden.

The Dark Side of the Moon – Pink Floyd

Das Meisterstück, mit dem die Band sich selbst ein Ehrenmal in der Rockgeschichte setzte. The Dark Side of the Moon besticht durch hohe musikalische und lyrische Songs, die chronologisch aufgeführt werden. Hier wurde der zunehmende Erfolg der Band und ihre Geschichte verarbeitet, insbesonders des Gitarristen und Sängers Syd Barrett. Er hatte vier Jahre vor der Veröffentlichung des Albums die Band verlassen, da sein psychischer Gesundheitszustand immer schlechter wurde.